spacer
spacer

spacer

Advertisement
Black News
Home
Latest News
Newscenter
Technology
Sport
Links
Media Gallery
Feedback
Partners
Subscribe to Afrikanet
Downloads
Black People
Bakary Jassey
Yankuba Ceesay
Seibane Wague
Bukasa Di Tutu
Angelo Soliman
Black Inventors
Black Engagement
Aktionskomitee
Der Kommentar
Gleichbehandlung
Black Culture
Diaspora
Media
Music
Blacks in classical music
Literature
Black History
African Gourmet
Cinema
Black Worlds
African Art
Black Business
Black Business
Black Youth
Kids
2nd Generation
Black Communities
Reports
Oberösterreich
Kärnten
Tirol
Steiermark
Popular
Neue Weblinks
Jimony´s Afro Shop
http://www.afrikanet.info
em African Food-Restaurants & Lokale
2008-02-29
Tom Flynn Blog
http://www.artknows.co.uk
em African Cultural Links
2008-01-25
P.MAN - Da Hip Hop Shop
http://www.pman.eu.com
em Afrikanische Initiativen
2008-01-02
Wien - Camera Man
http://www.afrikanet.info
em African Cultural Links
2007-09-07
Wien - Basry
http://www.basry.com
em Beauty - Frisur - Haut - Wohlbefinden
2007-09-07
Administrator
Impressum
 
Home arrow Bukasa Di Tutu arrow Angriff auf Dr. Bukasa im ORF2 TV Wien und PULS TV

Angriff auf Dr. Bukasa im ORF2 TV Wien und PULS TV PDF Print E-mail
Written by Malcom Akwanpa   
Friday, 15 April 2005
Die Sendung Wien Heute die täglich auf ORF2 und PULS TV ausgestrahlt wird widmete zwei Minuten Heute auf den Angriff auf Dr. Bukasa. Im Beitrag erzählte Dr. Bukasa sowie eine Augenzeugin Frau Ines Scholz Journalistin über den Vorfall. Viele Printmedien sowie Radios haben den Fall gestern und heute "vergessen" darüber zu berichten trotz massiver Presseaussendungen die über den Fall gescrieben und geschickt wurde. 

Comments
"Ich bin in Wien"
Written by Guest on 2005-05-10 13:07:15
Liebe Initiative Afrikahaus, 
wirklich schade finde ich, dass Ihr Euer Mail an PULS TV hier ins Forum stellt, nicht aber die Antwort von PULS TV darauf. 
Die lautete nämlich so: 
 
Liebe Initiative Afrikahaus! 
 
Auf Umwegen gelang Euer Mailing an mich. Ich möchte mich zuerst einmal für euer Feedback bedanken. 
 
Den genannten Beitrag haben wir von ProSieben Austria übernommen haben. Das dürfen wir am Tag nach deren Ausstrahlung. Danach taten wir das auch. 
 
Schade finde ich, dass Ihr euer “Ich bin in Wien”-Aufsager - Anliegen nicht direkt an uns herangetragen habt, sondern per Mailingliste versendet. Es tut uns leid, dass noch kein Afriko-Österreicher einen solchen Aufsager bei uns machte. Ich kann euch allerdings mitteilen, dass wir mit unserem Muttertagsaufsager einen ersten Schritt machen werden...  
 
Bitte meldet euch in Zukunft einfach direkt bei uns, dann können wir auch schneller etwas ändern. 
Liebe Grüße, Henrike Brandstötter (Presse - PULS TV)
aufklärung notwendig!
Written by Guest on 2005-04-25 13:40:17
aus diesen grunden ist es bitter notwendig, diesen vorfall endl. ausführlich geschildert zu bekommen. die glaubhaftigkeit dieses (für die african communtiy sehr wichtigen) forum's hängt davon ab. ich hoffe, man lässt sich hier nicht von den emotionen treiben und versucht objektiv zu berichten!
Written by Guest on 2005-04-24 19:45:15
Auch wenn Di Tutu Bukasa, der meiner persönlcihen Erfahrung nach psychisch krank (starker Hang zum Manischen) die 6 angeblichen Skinheads provoziert haben sollte, ist dies kein Grund, diesen Mann niederzuschlagen. 
 
Wie immer der Vorfall wirklich war, es gibt keinen Grund Di Tutu Bukasa zu verklären, sein eigenes Verhalten anderen Menschen gegenüber ist mitunter zu widersprüchlich und menschenverachten (insbesondere Frauen gegenüber!) als dass auch im ein Heiliger gemacht werden könnte. Auch psychisch kranke Menschen ahbe ein Recht auf körperliche Unversehrtheit!
Written by Guest on 2005-04-24 19:45:00
Auch wenn Di Tutu Bukasa, der meiner persönlcihen Erfahrung nach psychisch krank (starker Hang zum Manischen) die 6 angeblichen Skinheads provoziert haben sollte, ist dies kein Grund, diesen Mann niederzuschlagen. 
 
Wie immer der Vorfall wirklich war, es gibt keinen Grund Di Tutu Bukasa zu verklären, sein eigenes Verhalten anderen Menschen gegenüber ist mitunter zu widersprüchlich und menschenverachten (insbesondere Frauen gegenüber!) als dass auch im ein Heiliger gemacht werden könnte. Auch psychisch kranke Menschen ahbe ein Recht auf körperliche Unversehrtheit!
hab hier nun alle beiträge...
Written by Guest on 2005-04-21 14:12:38
...zu den ereignissen um den überfall auf hrn. dr. bukasa durchgelesen und mir ist trotzdem der ablauf komplett schleierhaft. in manchen berichten wird geschildert, dass er mit begleitung (1-3 pers.) unterwegs war,... auch sell es augenzeugen geben, ... was ist jetzt wirklich vorgefallen und die wichtigste frage: was haben die "augenzeugen" unternommen ausser zu gaffen??? :?
"Ich bin in Wien"
Written by Guest on 2005-04-20 15:23:52
Während der ORF schon recht bald von einem Überfall auf einen gewissen "Tutu Bukasa" berichtete, brauchte das sonst geradezu kriminalitätsversessene PULS TV (das üblicherweise mit Fotos von Kriminellen im Rahmen eines täglichen Kriminalreports vorverurteilt) ganze drei Tage, bevor die widerwärtige Attacke einen Bericht wert war; dann allerdings mit korrektem Namen. 
(Wollte man mit neu gewonnener journalistischer Sorgfalt abwarten, ob nicht doch Dr. Bukasa die sechs Skinheads verprügelt hatte?) 
Wir warten übrigens schon seit Monaten darauf, dass in PULS TV auch ein afrikoösterreichischer Mensch einmal "Ich bin in Wien" sagen darf! 
Das wäre ein Anfang ... 
INITIATIVE 
AFRIKAHAUS 
afrikahaus@gmx.at 
Brief an "Kurier"
Written by Guest on 2005-04-16 17:20:18
Sehr geehrte Damen und Herren, 
 
wie ich einer Onlineplattform, dem afrikanet entnehmen musste*), wurde  
in der Nacht auf Donnerstag den 14.4 der Anti-Rassismus-Aktivist 
Dr. Di-Tutu Bukasa bei einem rassistisch motiviertem Übergriff brutal 
zusammengeschlagen. 
 
Was mich etwas verwundert, dass ich in der Printausgabe vom KURIER  
diesbezüglich nichts lesen konnte - sondern erst zufällig über eine an  
sich eher unbekannte Informationsquelle davon erfuhr. 
 
Da der KURIER es sonst nicht gerade verchweigt, wenn Schlechtes  
geschieht ("only bad news sells", scheint auch bei Ihnen ein  
wesentlicher Grundsatz zu sein) stellt sich für mich nun die Frage,  
warum justament dieser Vorfall nicht berichtet wird. Ist das Blattlinie,  
Zufall, .... 
 
Mit der Bitte um Aufklärung verbleibe ich mit freundlichen Grüssen, 
Ingo Lantschner e.h. 
 
*) "musste" hier im doppelten Sinne: Zum einen wäre mir am liebsten, so  
etwas gar nicht lesen zu müssen, weil es nicht passiert. Wenn es dann  
aber passiert, dann muss ich im Internet nach Information darüber suchen. 
--  
Ingo Lantschner 
T (+43-1) 59 55 766 
M (+43-664) 143 84 18

Only registered users can write comments.
Please login or register.

Powered by AkoComment 2.0!

Last Updated ( Thursday, 05 May 2005 )
< Prev   Next >
spacer
Latest Events
No Latest Events
Kunst
black austria 08

 
spacer