Datum: 14.05.14 18:21
Kategorie: Kids & Jugend-Alles Afrika

Von: Redaktion

The Book Bus

Mehr als 5000 Kinder in Zambia, Malawi, Ecuador und Indien werden mittlerweile mit dem Bücherbus mit adäquater Literatur versorgt. Die fahrende Bücherei wurde im Jahr 2008 vom britischen Verleger Tom Maschler gegründet. Sein Ziel, auch in entlegenen Gebieten möglichst viele Kinder für das Lesen zu begeistern, ist durchwegs ein Erfolg. Der Bücherbus bringt nicht nur Literatur, laut lesende Volontäre begeistern die Kinder, die noch nicht lesen können. Das Interesse für Bücher und das Lesen ist groß. Viele Kinder warten sehnsüchtig auf den Bus, der ihre Phantasie beflügelt.

Einer von sechs Erwachsenen weltweit hat in seiner Kindheit nicht lesen gelernt. Diese schockierende Tatsache war ein Grund, weshalb das Projekt Bücherbus gestartet wurde. Lesen ist nicht nur ein großes Vergnügen, es gehört zu den entscheidenden Fähigkeiten, um ein Leben in Selbstbestimmung führen zu können.

Der Bücherbus ist nicht nur groß und voller Bücher und Materialien, von weit her ist er in seiner Einzigartigkeit zu sehen. Die Zeichnungen von Quentin Blake, einem der bedeutendsten Kinderbuchillustratoren, sind das Markenzeichen der Bücherbusflotte. Jeder Bus ist ein Unikat, gesponsert von Personen, die das Projekt unterstützen.

Bis zum Jahr 2015 sollen 10 000 Kinder in drei Kontinenten mit Büchern versorgt werden. 

www.thebookbus.org







Kommentare

Keine Einträge

Kommentarformular

öster News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz
30. März
2017mehr
Donnerstag

Suchen & Finden



Letzte Kommentare

Keine Einträge

designed and implemented by BILCOM