Datum: 11.04.18 11:36
Kategorie: Kultur-Literatur

Von: Lisa Ndokwu

AFRIEUROTEXT. Buchhandlung afrikanischer Literaturen

Die Lassallestraße ist eine Boulevardstraße im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Trotz passablem Verkehr promenieren und schlendern viele Menschen diese Straße entlang.

Eine auf den afrikanischen Kontinent spezialisierte Buchhandlung ist hier beheimatet - AFRIEUROTEXT. Das Buchsortiment vermittelt einen Eindruck der Weltliteraturen Afrikas. Die Klappentexte der Bücher stellen Autoren und Autorinnen vor, die in den Ländern Afrikas geboren wurden, aber so gut wie überall auf der Welt zu Hause sind. Die Schaufenster sind geschmückt mit Kunstwerken und Büchern. 

Viele Personen bleiben stehen, verweilen und blicken neugierig in das Schaufenster in den Innenraum. Die Buchhandlung ist Teil des gleichnamigen Kulturvereins, der auch Diskussionen und Veranstaltungen organisiert.

Innen und außen kann auch als Motto der gestrigen Podiumsdiskussion interpretiert werden. Ausgangspunkt für die Veranstaltung „Achille Mbembe. Politiques de L`Inimitie“ war das Theaterstück „Welt in Bewegung“. Ein Auftragswerk des vorigen Innenministers, das bereits an zahlreichen Schulen aufgeführt wurde. Auf die stereotype Darstellung eines „guten“ und eines „schlechten“ Flüchtlings wurden zahlreiche Kommentare formuliert.

Eine mögliche Antwort ist der in deutscher Sprache als „Politik der Feindschaft“ erschienene Essay des kamerunischen Intellektuellen Achille Mbembe. Die Frage der Gewalt in der Demokratie wurde von Eva Schörkhuber, Georg Lennkh und Daniel Bitouh durchaus kontrovers betrachtet. Das Besondere dieses Kulturvereins hat sich in der Diskussionskultur manifestiert. Die wertschätzende Einbeziehung des Publikums hat die vielen Blickwinkel auf Themen wie Macht, Krieg, die Auswirkungen des Neoliberalismus und Rassismus aufgezeigt. 

Die Blicke der Spaziergänger in das Schaufenster wurden mit zunehmender Dunkelheit intensiver. Im Inneren der Buchhandlung wurde mit dem „Passanten“, einem Weltbürger der Postmoderne, eine Figur gegen die Politik der Feindseligkeit eingeführt. 

Wenn Sie in Wien leben, promenieren Sie die Lassallestraße entlang. Wenn Sie Wien besuchen, begeben Sie sich auf den Boulevard de Lassalle. Die Buchhandlung AFRIEUROTEXT ist eine ideale Buchhandlung für Passanten, die verweilen wollen. Weltbürger auf der Suche nach besonderen Geschenken werden hier fündig. Menschen, die neugierig auf die Weltliteraturen Afrikas sind, finden hier Antworten.

AFRIEUROTEXT ist mehr als eine Buchhandlung.

 

AFRI-EUROTEXT                                               

Lassallestraße 20/3, 1020 Wien

office@afrieurotext.at

www.afrieurotext.at

 

Montag bis Freitag: von 18:30 bis 21:00 Uhr

Samstag: von 11.00 bis 21.00 Uhr

Sonntag: 15:00 bis 17:00 Uhr

 







Kommentare

Keine Einträge

Kommentarformular

öster News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz
25. April
2018mehr
Mittwoch

Suchen & Finden



Letzte Kommentare

Keine Einträge

designed and implemented by BILCOM