Datum: 29.11.11 14:12
Kategorie: Österreich-Politik

Von: Presseaussendung der Black Community Linz

Linz: „Schau nicht weg! – Bilder gegen Diskriminierung

„Schau nicht weg! – Bilder gegen Diskriminierung und Intoleranz in der österreichischen Gesellschaft“

Linz, Oberösterreich - Pünktlich zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember und dem bevorstehenden Tag für Menschenrechte (10. 12.) eröffnet die Black Community OÖ ihre Ausstellung „Schau nicht weg! – Bilder gegen Diskriminierung und Intoleranz in der österreichischen Gesellschaft“. Hier wird durch anschauliche Bilder, prägnante Texte und reale Fälle Diskriminierung dargestellt. Diskriminierung gibt es aus zahlreichen Gründen, z. B. aufgrund der Herkunft, Religion/Weltanschauung, einer Beeinträchtigung, des Alters, der sexuellen Orientierung oder des Geschlechts.

Diskriminierung kann viele Menschen auf ganz unterschiedliche Art und Weise betreffen – den Mann Mitte 40, der „zu alt“ ist für den Jobwechsel; die Frau, die aufgrund ihrer dunklen Hautfarbe für eine Wohnung nicht europäisch genug ist; die HIV-Erkrankte, die im Büro gemobbt wird; der Hörbeeinträchtigte, der Diskussionen ohne Gebärdendolmetsch nicht versteht; die Frau, die aufgrund ihrer religiösen Kleidung im Bus angepöbelt wird; der Homosexuelle, der nicht Blut spenden darf.

Mit der Ausstellung werden unterschiedliche Problematiken auf anschauliche Weise aufgezeigt, aber auch die vielen positiven Beispiele nicht vergessen. So setzt sich Arge Tor für rassismusfreien Sport ein, schickt die Organisation Fiftitu% ihre Einladungen immer auch in Blindenschrift, die Antidiskriminierungsstelle unterstützt durch Beratung.

 

Diskriminierung ist so umfangreich, dass sich die Black Community OÖ mit der Antidiskriminierungsstelle OÖ und Integrationsstelle OÖ kompetente Partner des Landes OÖ ins Boot geholt hat. Damit nicht genug. Die NGOs Pangea-Interkulturelle Medienwerkstatt und Homosexuelle Initiative Linz folgten dem Aufruf der Black Community OÖ und stiegen ins Team mit ein.

Um wirklich Informationen aus erster Hand zu erhalten, zog das Projekt weite Kreise.  beZahlreichen Organisationen, wie ZARA-Zivilcourage und Antirassismusarbeit, Die Kinderfreunde, das Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der JKU, der Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim uvm. unterstützten mit Bildern, Beispielen und Fakten. 

Zur Vernissage am Donnerstag, 1. Dezember 2011 im Landesdienstleistungszentrum (nahe Bahnhof) um 19:00 Uhr sind alle Leserinnen und Leser herzlich eingeladen.  Dort wird es auch eine Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der teilnehmenden Organisationen (und Gebärdendolmetsch) geben (Black Community OÖ – Anselem Uche Njoku, Pangea – Amra Commenda, HOSI-Linz – Gernot Wartner, Antidiskriminierungsstelle – Martina Maurer, Gleichbehandlungsanwaltschaft – Florian Panthene).

Die Ausstellung kann bis 7. Dezember 2011 während der Öffnungszeiten des LDZ bei freiem Eintritt besucht werden.

------

Presseaussendung der Black Community Linz







Kommentare

Keine Einträge

Kommentarformular

öster News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz
25. Mai
2019mehr
Samstag

Suchen & Finden



Letzte Kommentare

Keine Einträge

designed and implemented by BILCOM