Datum: 05.07.16 17:39
Kategorie: Österreich-Gesellschaft

Von: Lisa Ndokwu

The winner is Sharon Dodua Otoo

Amrei Maries, Wikimedia Commons

Die Tage der deutschsprachigen Literatur feierten dieses Jahr ihr vierzigjähriges Jubiläum. Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs wurde eine schwarze Autorin eingeladen.

Sharon Dodua Otoo, 1972 in Großbritannien geboren, lebt heute mit ihrer Familie in Berlin. Als Germanistin verfasst sie wissenschaftliche Artikel, als Aktivistin und Mutter engagiert sie sich bei der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, als Autorin schreibt sie vorwiegend Kurzgeschichten in Englisch und in Deutsch.

„Herr Gröttrup setzt sich hin“ ist der Titel des Siegertextes. Verhandelt wird der Alltag eines deutschen Ehepaars, das harmlos beim Frühstück sitzt und von einem Ei überrascht wird. Die harmlose Geschichte ist eine gewitzte Satire über die deutsche Geschichte, von der kein Ehepaar schon am Morgen überrascht werden möchte. Dass Herr und Frau Gröttrup nicht erfunden sind, und Frau Gröttrup sogar ein Buch über ihr Leben geschrieben hat, müssen die LeserInnen nicht wissen.

Der Text berührt und verblüfft durch Witz und Widerspruch. Verblüfft war auch die Autorin über den Sieg beim diesjährigen „Ingeborg Bachmann Lesen“. Im Videoportrait der Autorin spricht sie von einer Reise, auf der sie sich befindet und dass am Ende alles gut wird.

Wir warten gespannt auf die nächsten Stationen dieser Reise. 

https://www.edition-assemblage.de/tag/sharon-dodua-otoo/







Kommentare

Keine Einträge

Kommentarformular

öster News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz
21. September
2017mehr
Donnerstag

Suchen & Finden



Letzte Kommentare

Keine Einträge

designed and implemented by BILCOM