Datum: 01.01.09 14:00
Kategorie: Österreich-Gesellschaft, Deutschland-Gesellschaft, Schweiz-Gesellschaft

Von: simon INOU

2008 in den Black Communities im deutschsprachigen Raum

2008 in den Black Communities im deutschsprachigen Raum

 

Eine ausgewählte Chronologie

Um Ergänzung wird gebeten*

 

------------------

Oury Jalloh, Rechte Aggressionen gegen Schwarze, Barack Obama, Black Citizen Journalism und der ewige Kampf gegen Rassismus und für Ermächtigung und Respekt.

------------------

11. Januar 2008, Deutschland: 9.00 - 11.00 Uhr,  35. Prozesstag von Oury Jalloh

Am 35. Verhandlungstag sind insgesamt 4 Zeugen geladen. Das Gericht vernimmt zunächst den 42jährigen Kriminalpolizisten Gunther St. Der Beamte gibt an, bis zum Ende 2007 beim Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizeidirektion Dessau-Roßlau gearbeitet zu haben. Jetzt sei er zur Autobahnpolizei gewechselt. „Ich bin zuständig für den ersten Angriff.“, beschreibt der Befragte sein Aufgabengebiet in seiner Abteilung und meint damit die Erstsicherung eines Tatortes.

2. Februar 2008, Österreich: Der gebürtige Nigerianer John Okoro wird zum neuen Bischof der altkatholischen Kirche in Österreich geweiht.

Der gebürtige Nigerianer John Okoro wird zum neuen Bischof der altkatholischen Kirche in Österreich geweiht. Rund 700 Gäste kamen zu der Feier in der lutherischen Stadtkirche. Der studierte Psychologe, Philosoph und Theologe arbeitet unter anderem als Psychotherapeut in Dornbirn. In den 90er Jahren war er im Rahmen der UNO-Einsätze auf Zypern und Syrien als Militärpfarrer tätig. Okoro ist der sechste altkatholische Bischof in Österreich. 

15. Februar 2008, Österreich - Neue Homepage für die Linzer black Community

Die Black Community Linz stellet ihre neue Internetseite vor. Sie ist unter  http://www.black-community-ooe.net erreichbar. Die Black Community Linz ist eine Dachorganisation von zwölf afrikanischen Verbänden in Oberösterreich.

15. bis 16. Februar 2008, Deutschland - Ivorische Kulturtage in Mainz (Mainzer Frankfurter Hof )

Das Ziel der Kulturtage unterstrich Gervais Loussouko, der Vorsitzende des ivorisch-mainzerischen Freundeskreises "Amivoire", bei der Eröffnung: Man wolle den Menschen die Lebensfreude und die kulturelle Vielfalt der Côte d´Ivoire näher zu bringen. Und auch der Vertreter der ivorischen Botschaft, Serge Gba, unterstrich das Anliegen, mit den Kulturtagen zu einem positiveren Image des afrikanischen Landes beizutragen.

20. Februar 2008, Österreich - Kommunikationskampagne Blackaustria II vorgestellt

Vorstellung der Kommunikationskampagne BlackAustria "Leiberltausch".

Die Fortsetzung der Kampagne macht jetzt die Menschen selbst zu Trägern der Botschaft. Auf T-Shirts werden negativ besetzte Stereotypen wie Drogendealer, Sozialschmarotzer, Scheinasylant, Scheinehemann und Taschendieb dargestellt. Wir zeigen damit: Ein Vorurteil übergestülpt zu bekommen ist so einfach, wie ein T-Shirt anzuziehen.

1. März 2008, Deutschland - AFRO Talkshow - Black History Month 2008, Hamburg

Im Rahmen des 11. Black History Month in Hamburg findet am 01. März 2008 im Kulturhaus 73 ab 21 Uhr live die “AFRO-TALKSHOW” mit dem Thema “Schwarze Jugend in Deutschland – gestern & heute” statt.

3. März 2008, Österreich Innsbruck: Plakate von Mama Afrika Zirkus erzeugen Protestflut

„Wild! Exotisch! Erotisch! Anders!“ Mit diesem Slogan wirbt die Show „Mama Africa“, die von 15. bis 20. März durch Österreich tourt. „Auf dem Plakat ist ein Männchen mit Riesenpopo und Schwänzchen dargestellt.

4. März 2008, Deutschland: 9.00 - 16.00, 40. Prozesstag von Oury Jalloh

(...) Als erster Zeuge des heutigen Tages betritt der 46-jährige Klaus-Peter Schmo., der seit 1992 im Zentralen Einsatzdienst (ZED) der Polizeidirektion Dessau als Polizeibeamter tätig ist, den Zeugenstand und wird zunächst vom Vorsitzenden Steinhoff befragt. „Ihre erste polizeiliche Vernehmung war am 24. Oktober 2007. 

7. März 2008, Österreich - Araba Evelyn Johnston-Arthur lehnt den MIA Award ab

Auszug aus dem Brief: (...) Sie planen einerseits einen Award, der Frauen mit Migrationshintergrund für ihre Erfolge vor den Vorhang bittet und medienwirksam für ihre Leistungen auszeichnet; andererseits wird auf politischer und gesellschaftlicher Ebene nicht Position bezogen, gegen eben jene gewaltvollen Strukturen, wie die “neuen“ Fremdenrechtsgesetze, die Migrantinnen systematisch schlechter stellen. (...) Ich solidarisiere mich mit Arigona Zogaj und allen anderen Arigona Zogajs dieses Landes, fordere ein Bleiberecht für alle und lehne daher meine Nominierung für den MiA Award ab. Mit entschlossenen Grüssen. Araba Evelyn Johnston-Arthur

7. März 2008, Österreich - Béatrice Achaleke erhält den "MiA" Award für ihr gesellschaftliches Engagement

Drei Schwarze Frauen wurden nominiert. Julia Chukwuma, Volleyballerin in der Kategorie Sport, Araba Johnston Arthur, die die Nominierung ablehnte in der Kategorie Wissenschaft und Beatrice Achaleke (Bild:Mia), die in der Kategorie humanitäres und gesellschaftliches Engagement die Auszeichnung erhielt. 

12. März 2008, Österreich - AFRA veranstaltet mit M-MEDIA das Symposium " The Future of Diversity Management in Europe" in der österreichischen EU Kommission.

Im Zentrum des Symposiums stehen Ansätze zur optimalen Führung von Konzernen, zur gerechten Gestaltung der sozialen, politischen und zivilgesellschaftlichen Sektoren und der vielfältiger werdenden Gesellschaft Europas. 

14. März 2008, Österreich - Radio Afrika wird 11 und veranstaltet 2. Afrikaball im Wiener Jugendstiltheater. Die Idee für ein afrikanisches Radioprogramm entstand, als der in Ruanda geborene Journalist Neuberg auf das ORF-Radio-Urgestein Rainer Rosenberg traf. Am 21. März 1997 war Radio Afrika erstmals auf dem ORF-Mittelwellensender 1476 KHz zu hören. Die einzige Auflage für Neuberg und sein Team: "Es darf dem ORF nichts kosten."

20. März 2008 - Österreichischer Antirassismusbericht wird vorgestellt: 

Fazit: Afroösterreichische Kinder  als Zielscheibe von Angriffen

7. April 2008, Österreich: 11 Jahre Radio Afrika TV im österreichischen Parlament

Der Kampf gegen den Rassismus und die soziale Integration von Minderheiten und Zuwanderern liegen mir sehr am Herzen", sagte Nationalratspräsidentin Barbara Prammer in ihren Eröffnungsworten und sah das Parlament als den richtigen Ort für die Auseinandersetzung mit diesen Themen an. 

17. April 2008, Black Diaspora, Frankreich - Aimé Césaire 94-Jährig gestorben

Der afro-karibische Dichter setzte sich für die Aufwertung der Afrikaner und ihrer Kulturen ein - Er gilt als ein Hauptvertreter der kulturphilosophischen "Negritude"-Bewegung. 

27. Mai 2008, Österreich - Frau Dr Ilunga Kabedi wird erste Schwarze Bezirksrätin Österreichs

Die Pädagogin und Sozio-Linguistin ist seit neuneinhalb Jahren bei den Grünen Wien aktiv, 7 davon in Favoriten. Sie ist Gründungsmitglied des afrikanischen Arbeitskreises der Grünen Wien. Außerdem gestaltet sie seit sechs Jahren bei der Wiener Polizei das Projekt "Fair und Sensibel" mit. "Ich stehe für gelebte Vielfalt in Favoriten", erklärte sie anlässlich ihrer Angelobung im Wiener Rathaus. 

04. Juni 2008, Deutschland: 9.00 - 10.15 Uhr, 45. Prozesstag

„Ich finde es unglaublich, dass uns dreieinhalb Jahre danach von der Polizei eine neue Version geboten wird.“ 

12. Juni 2008, Österreich - Brand in Asylbewerberheim - Mensch aus Ghana gestorben

Heute früh hat es in einem Asylwerberheim in Klagenfurt gebrannt, in dem vor allem Asylwerber afrikanischer Herkunft untergebracht sind. Ein Mann kam ums Leben, als er aus dem Fenster sprang. 19 Menschen wurden verletzt.

14. bis 22. Juni 2008, Österreich – Chiala Afriqa Festival

Die Woche der Künste, Kulturen und Identitäten afrikanischer Völker in Graz feierte vom 14.-22. Juni 2008 ihr 5-jähriges Jubiläum und wurde mit dem Festival im Grazer  Augartenpark gebührend beendet. Das erste afrikanische Festival in der Steiermark ist innerhalb weniger Jahre eine Referenz für viele KulturliebhaberInnen und Afrika-InteressentInnen geworden.

21. Juni 2008, Österreich - 3. Linzer Afrika Symposium

Als Thema dominiert auch hier der Dialog zwischen den Kulturen unter dem Titel: "Leben zwischen den Kulturen- eine Chance und Herausforderung"

24. Juni 2008, Österreich - Junger Afrikaner in Wien erstochen

Passanten haben Dienstag früh 24. juni 2008 gegen 00.20 Uhr im Bezirk Leopoldstadt den leblosen Körper eines jungen Afrikaners entdeckt. Er lag blutüberströmt auf einem Gehweg im Bereich Obere Donaustraße/Augartenbrücke. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich vermutlich um einen 17-jährigen Asylwerber. 

Anfang Juli 2008, Österreich: Erste Schwarze Frau in der österreichischen Bundespolitik

Beatrice Achaleke, Geschäftsführende Obfrau von AFRA, wird von der Führung der österreichischen Ökopartei "Die Grünen" kontaktiert. Sie sollte als Quereinsteigerin in die österreichische Bundespolitik gehen und für den 3. Platz auf der Bundesliste kandidieren. Eine Position, die von niemandem mit Migrationshintergrund in Österreich bekam.

7. Juli 2008 - Österreich steht vor Neuwahlen.

Mit den Worten "Es reicht" kündigte ÖVP-Chef Wilhelm Molterer bei einer Pressekonferenz heute Vormittag an, dass er dem Parteivorstand am Dienstag einen vorgezogenen Urnengang vorschlagen werden. Wahltermin: 28. September 2008

18. Juli 2008, Österreich - Mandela wird 90 - Afrikanet und Radio Afrika TV veranstalten ein Symposium 

Nelson Mandela ist ein internationales Symbol der Emanzipation und des gewaltlosen Widerstands. Radio Afrika TV und AfrikaNet.info ehren Mandela und all das, wofür sein Name steht. Das 90. Jubiläum von Nelson Mandela ist für die afrikanische Community in Wien ein schöner Anlass, eine analytische Retrospektive mit kritischen Perspektiven zu unternehmen. Wir müssen den Fortgang der afrikanischen Community in Österreich kritisch betrachten, vor allem in den Bereichen Integration, Repräsentation und Kapazitätsaufbau in der Politik, in der Wirtschaft und in der Gesellschaft. 

24. Juli 2008, Deutschland: Europareise von Barack Obama - Station Berlin - Obama spricht vor mehr als 200.000 Menschen

Der US-Präsidentschaftsbewerber der Demokraten, Barack Obama, trat bei seinem Berlin-Besuch am 24. Juli an der Siegessäule auf. Dem ging eine heftige Kontroverse voraus. Die mit Spannung erwartete Rede wurde von mehr als 200.000 Menschen begeistert gefeiert. Mit einer Grundsatzrede zur Weltpolitik begeisterte Barack Obama vor mehr als 200.000 Zuschauern in Berlin. Von Beifallstürmen begleitet rief der Präsidentschaftskandidat zur Rettung des Planeten auf, forderte neue Brücken zu bauen und den Terrorismus zu bekämpfen.

12. August 2008, Österreich: Wie Afrikaner andere Afrikaner in der weissen Öffentlichkeit bekämpfen und erniedrigen (Teil 1)

Erste Mobbing Email vom Herrn Aizi Gnagni gegen die Kandidatur von Beatrice Achaleke: Er schreibt " Ich möchte gleich vorweg nehmen, dass es sich hier weder um persönliche Probleme mit Frau Beatrice Achaleke handelt noch ist es meine Absicht, Ihrer Partei meine Meinung aufzudrängen. Ich möchte lediglich meine Bedenken bezüglich der fragwürdigen Repräsentativität von Frau Achaleke gegenüber der afrikanischen Gemeinschaft. "  

17. August 2008, Österreich: Wie Afrikaner andere Afrikaner in der weissen Öffentlichkeit bekämpfen und erniedrigen (Teil 2)

Béatrice Achaleke stellte sie sich der Landesversammlung der Wiener Grünen zur Wahl. Sie wurde nicht gewählt. Fünf Tage zuvor war Frau Achaleke Ziel einer äußerst aggressiven und diffamierenden Verleumdungskampagne, die von der Gruppe der selbsternannten "integeren Afrikaner/innen" geführt wurde.   

05. September 2008, Deutschland: Prozess Oury Jalloh:  9.00 - 13.30 Uhr, 50. Prozesstag

Gerichtsmediziner wird zur Obduktion des Leichnams befragt

7. September 2008, Österreich - Béatrice Achaleke verliert die Vorwahlen für den 3. Listenplatz bei den Grünen. Alev Korun, die Gegenkandidatin gewinnt mit 54,47 %. Frau Achaleke wurde mehr als 4 Wochen lang von Afrikanern, die innerhalb der Grünen engagiert sind gemobbt und verleumbdet. Afrikanet.info berichtete intensiv darüber. 

9. September 2008, Brussels - Rat europäischer Schwarzer Frauen wird gelauncht 

Béatrice Achaleke von AFRA ist Initiatorin dieser neuen Bewegung in der EU.

11. u. 12. September 2008, Österreich - 1. Medien,Messe,Migration

Initiiert, Konzipiert und umgesetzt von simon INOU von M-MEDIA, diese Messe ist eine Premiere in Österreich und im deutschsprachigen Raum. Mehr als 350 Besucher sahen vergangenes Wochenende am Campus der Universität Wien die erste Medienmesse Österreichs mit Schwerpunkt Migration und Diversität. An ihr nahmen 38 Institutionen, darunter 21 Migranten Medien, sowie Ethno- Werbe und Marketing Agenturen, teil, stellten sich vor und knüpften untereinander Kontakte. 

7. bis 12. Oktober 2008, Österreich

AfroLit - Literaturwoche für AutorInnen afrikanischer Herkunft, die in Österreich leben, Wien

7. bis 26. Oktober 2008, Deutschland - 10. Kölner Afrika-Filmfestivals JENSEITS VON EUROPA

Die 10. Ausgabe des Kölner Afrika-Filmfestivals JENSEITS VON EUROPA - präsentiert zum 20jährigen Bestehen von FilmInitiativ Köln e.V. - bietet mit 44 Filmen und 15 Gästen aus zehn Ländern ein besonders anspruchsvolles Jubiläumsprogramm.

10. Oktober 2008, Österreich – Barbara Prammer, Präsidentin des österreichischen Naionalrates wird geehrt.

Anlässlich einer gerade in Wien stattfindenden Konferenz, bei der es um die Entwicklung von nationalen Aktionsplänen im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM – female genital mutilation) ging, lud Nationalratspräsidentin Barbara Prammer FGM-Koordinatorinnen aus den EU-Ländern heute Abend zu einem Treffen ins österreichische Parlament ein. In Anerkennung ihres langjährigen Engagements und ihrer aktiven Unterstützung aller Aktivitäten in diesem Bereich wurde Prammer von Khady Koita, der Präsidentin des EURONET-FGM-Netzwerkes, eine Medaille überreicht.

19. Oktober 2008, Österreich - Here to Stay!  Ein Dokumentarfilm zum Rassismus in Wien wird auf ORF2 gezeigt

Wien ist Welthauptstadt. Des Hauswandrassismus. Die internationale Tourismusmetropole versinkt in rassistischen Beschmierungen: „N**** raus“. „Tötet N****“, „Asyl Drogen N****“, „Fuck N*****“. Und so weiter. Mit schwarzer Kreide, mit Filzstift, manchmal mit der Sprühdose. Simon Inou, Béatrice Achaleke, Claudia Unterweger, Patrick Bongola, Abdullah Salisu, Philip Sonderegger.....sind Darsteller. Buch, Regie, Produktion: Markus Wailand / pooldoks Filmproduktion

25. Oktober 2008, Deutschland - 2nd PAN AFRICAN CONGRESS in München, Germany, October 25, 2009

27. Oktober 2008 - Österreich:  Fall Bakary Jassey: Verfahren muss neu aufgenommen werden

Für jene vier Wiener WEGA-Beamten, die im April 2006 den Schubhäftling Bakary J. in einer Lagerhalle schwer misshandelt hatten, könnte es nun doch gravierendere dienstrechtliche Konsequenzen geben. Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat einer Berufung des Disziplinaranwalts stattgegeben, der die polizeiinterne Bestrafung der Beamten als zu milde bekämpft hatte.

02. November 2008, Großbritannien - Lewis Hamilton wird erster Schwarzer Formel 1 Weltmeister

04. November 2008, USA - Barack Husein Obama wird zum 44. und ersten Schwarzen US Präsidenten gewählt

07. November 2008, Österreich - Simon INOU und Béatrice Achaleke erhalten österreichisches Bundes-Ehrenzeichen

Für ihren hervorragenden Leistungen im Rahmen des österreichischen Jugendrotkreuzes sowie des interkulturellen Dialogs werden Béatrice Achaleke und simon INOU ausgezeichnet. Dieses Ehrenzeichen ist Ausdruck der Republik für besondere Verdienste um das Gemeinwesen in Österreich. 

10. November 2008, Italien - Mirian Makeba stirbt

Makeba sei während des Konzerts in Castel Volturno zugunsten des von der Mafia bedrohten Schriftstellers Roberto Saviano plötzlich unwohl geworden, berichtete die italienische Nachrichtenagentur. 

28. November 2008, Deutschland: Prozess Oury Jalloh

Ein Rechtsmediziner und Brandexperte aus Freiburg wird zum Brandverlauf befragt. Nach Angaben eines Gerichtssprechers wurde die Todesursache des Mannes bestätigt. 

2. Dezember 2008, Deutschland: Prozess Oury Jalloh

Das geplante Plädoyer der Staatsanwaltschaft wird überraschend verschoben. Grund: die Vorbereitungen zum Abschluss des Verfahrens brauchen laut einer Gerichtssprecherin mehr Zeit als zunächst angenommen. Zuvor gab es ein Gespräch aller Prozessbeteiligten beim Vorsitzenden Richter Manfred Steinhoff.

4. Dezember 2008, Deutschland: Prozess Oury Jalloh

Das Gericht erklärt, dass auch der 5. Dezember als geplanter Verhandlungstermin verschoben wird. Am 8. Oktober soll der Prozess aber wie geplant beendet werden. Laut Nebenklage muss als Konsequenz des Gesprächs beim Richter die Familie Jallohs informiert werden. Dies brauche Zeit. Jallohs Mutter lebt in Afrika. 

8. Dezember, Deutschland: Prozess Oury Jalloh Ende - Freispruch

Der Prozess geht mit Plädoyers weiter, das Urteil wird ebenfalls verkündet. Beide Polizisten werden freigesprochen.

 

---------

*Vorschläge an AFRIKANET.INFO







Kommentare

Keine Einträge

Kommentarformular

öster News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz News from Österreich News from Deutschland News from Schweiz
15. Dezember
2018mehr
Samstag

Suchen & Finden



Letzte Kommentare

Keine Einträge

designed and implemented by BILCOM